Prävention


Prävention bedeutet vorbeugen, sichergehen, deeskalieren und die Fähigkeit Situationen in Sekundenschnelle einzuschätzen und angemessen zu reagieren.

Je nach Erfahrung gehen wir mit gleichen Situationen anders um. Senioren haben ein anderes Sicherheitsempfinden als Kinder und Jugendliche. Unser Angebot ist so vielschichtig wie das Leben: Selbstbehauptungskurse für Seniorenkurse, Deeskalationstraining in Schulklassen, Intensivkurse zur Selbstverteidigung, Anti-Graffiti und Förderung von Zivilcourage getreu unserem Leitbild: Gemeinsam sicher leben! 


Sicheres Freiburg e. V., vermittelt in vielen Lebensbereichen der Freiburger Bevölkerung Hilfe und Unterstützung mit dem Ziel das Sicherheitsgefühl der Freiburger Bürger zu verbessern.


Suchtprävention in Freiburg

Im KSHN arbeiten alle ambulanten, teilstationären, vollstationären und komplementären Institutionen zusammen, die für abhängigkeitskranke Menschen eine bedarfsgerechte Versorgung entwickeln und sicherstellen wollen.

Kommunaler Suchtbeauftragter
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon (0761) 201-3754
Fax (0761) 201-3113

Herr Uwe Müller-Herzog
Telefon (0761) 201-3754

Weitere Infos unter: 
https://www.freiburg.de/pb/,Lde/228992.html


Seniorensicherheit

Ein Gemeinschaftsprojekt von Sicheres Freiburg e.V., Freiburger Verkehrs AG, Kreisverkehrswacht, Landesapothekerverband BW, Polizeipräsidium und dem Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg.

Schon seit 2013 kümmert sich das Netzwerk sicher. gesund. mobil. um die Sicherheitsbelange älterer Menschen. Fachleute aus unterschiedlichen Berufen und Institutionen haben sich zusammengetan und Inhalte entwickelt, die Sie sicher, gesund und mobil durch Ihren Alltag bringen.

Stadt Freiburg, Amt für Soziales und Senioren – Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt
Älterwerden umfasst eine längere Lebensphase mit neuen Gestaltungsmöglichkeiten vom aktiven Leben z.B. mit bürgerschaftlichem Engagement, Bildung, Sport und Begegnung bis hin zu Einschränkungen der Selbstständigkeit. Bei Letzterem wird das Sicherheitsgefühl„für mich wird gesorgt“ sehr bedeutsam. Zu all diesen Themen bieten wir Infos,Vorträge sowie kostenlose und unabhängige Beratung.

Verein Sicheres Freiburg e.V.
Gemeinsam sicher leben:Wir bieten Hilfe und Unterstützung in vielen Lebensbereichen um das Sicherheitsgefühl der Freiburger Bevölkerung zu verbessern.Wie Sie sicher und selbstbewusst auftreten können, vermitteln wir Ihnen in Theorie und Praxis. Dabei bleibt ausreichend Raum für Rückfragen, individuelle Fragen und praktische Übungen.

Kreisverkehrswacht Freiburg-Müllheim e.V.
In unserer modernen Gesellschaft ist Mobilität ein zentrales Merkmal von Lebensqualität. Dies gilt in besonderem Maße für Seniorinnen und Senioren und erstreckt sich auch über den Gebrauch von Kraftfahrzeugen hinaus.

Polizeipräsidium Freiburg
Obwohl ältere Menschen deutlich seltener Opfer von Straftaten werden als junge Menschen, gibt es dennoch Situationen, in denen Seniorinnen und Senioren Risiken ausgesetzt sind. Je mehr Sie über die Vorgehensweise von Kriminellen Bescheid wissen, desto besser können Sie reagieren und damit viel für Ihre Sicherheit tun. Informieren Sie sich!

Freiburger Verkehrs AG (VAG)
Ob ältere Menschen, Personen mit Einschränkungen oder Fahrgäste, die einfach etwas länger für den Ein- oder Ausstieg brauchen. Unser Anliegen ist es, dass alle sicher und bequem mit unseren Fahrzeugen ans Ziel kommen.

Landesapothekerverband Baden-Württemberg e.V.
Fragen Sie Ihren Apotheker / Ihre Apothekerin. Sie bekommen Antworten zu aktuellen Gesundheitsthemen und den Umgang mit Arzneimitteln.

Flyer als PDF-Datei downloaden (443 KB)